Kategorien
Allgemein

Pyrocook

Ende April bestelle ich einen Pyrocook bei http://www.kaskad-e.ch/

Endlich ist das lange ersehnte Gerät hier.
Es wird das erste Mal mit Holz gefüllt und sogleich angezündet. Die üblichen 30cm Scheiter passen perfekt hinein.
Nach ca. 30min hat das Holz so richtig Feuer gefangen.
Zeit für die Pfanne.
Der Pyrocook ist schnell.
Nach getaner Arbeit wird das Windglas eingeweiht. Damit kommt die Flamme aus dem formschönen Gerät erst richtig zur Geltung.
Nach etwa 90min ist die Flamme erloschen, Zeit um die entstandene Kohle im bereitgestellten Kübel mit etwas Wasser zu löschen.

Kleiner Umbau

Damit der Boden nicht zerkratzt wird, können Klebefilze montiert werden. Das ist kein Problem, denn der Boden wird nur handwarm.
So wackelt der Pyrocook nicht, wenn der Boden etwas uneben sein sollte.

Pyrogrill

Da ich lieber grilliere als koche, wird ein alter Kugelgrill umgebaut.
Ins Pfannendreibein werden Löcher gebohrt und mit verdrehten Spannbändern mit dem Kugelgrill zusammengeschraubt. Das hält gut und kann bei Bedarf auch wieder demontiert werden.
Und so sieht der fertige Pyrogrill aus.
Dank dem Pyrocook haben wir jetzt einen Holzkohlengrill, der Kohle produziert, anstatt verbraucht.
Und hier ist der Pyrogrill in Aktion.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.